Betriebsratsgremien erfolgreich führen (Plus.3)

Das Betriebsratsgremium ist juristisch ein »Kollektivorgan«, das alles gemeinsam entscheidet. Dennoch haben Betriebsratsvorsitzende, ihre StellvertreterInnen und freigestellte Betriebsratsmitglieder besondere Aufgaben. Eine wichtige Aufgabe ist es, ein einiges Gremium nach außen zu vertreten und zu repräsentieren. Für die
tägliche Betriebsratsarbeit stellt sich deshalb für diese Betriebsratsmitglieder immer wieder die Frage: Wie finden wir eine gemeinsame Linie – über alle inhaltlichen Differenzen hinweg?

Person und Rolle des Vorsitzenden, des Stellvertreters und des Freigestellten:

  • Stellung und Funktion in der Betriebsverfassung
  • Führungskompetenz und Rollenklärung
  • Soziale Kompetenzen/Delegieren lernen
  • Verbesserung des eigenen Arbeitsstils

Betriebsratsvorsitzender sein heißt »Führen ohne Weisungsbefugnis«:

  • Betriebsratsarbeit als Teamarbeit
  • Vereinbarung und Erreichen gemeinsamer Ziele
  • Optimierungspotenziale des Teams erkennen/ nutzen
  • Organisationsentwicklung fürs Betriebsratsgremium

Entscheidungsprozesse und Konflikte:

  • Ressource Meinungsvielfalt
  • Konflikte im Betriebsrat
  • Umgang mit »schwierigen« Betriebsratskollegen

Termine und Anmeldung

Datum anklicken, um für Seminar anzumelden.